Rechts-vor-Links in Tempo-30-Zonen

Änderung der Vorfahrtsregelungen in der Ratiborer Straße und der Bernhard-Monath-Straße - nun gilt „Rechts-vor-Links"

Hinweis auf Rechts-vor-Links

Seit dem Jahr 2004 wurden in den Meitinger Wohngebieten, meist im Zusammenhang mit den  Straßensanierungen, die Vorfahrtsreglungen Zug um Zug abgebaut.
Nachdem letztes Jahr durch den Marktgemeinderat beschlossen wurde, im Bereich unseres Marktes Tempo 30-Zonen in den Wohngebietsbereichen umzusetzen, ist dies nun auch nach der Straßenverkehrsordnung (StVO) gesetzlich verpflichtend.

Aktuell wurde im Bereich östlich der Meitinger Ortsdurchfahrt, zwischen der Planiastraße und der Troppauer Straße, eine Tempo-30-Zone beschildert. Nachdem die Bernhard-Monath-Straße und auch die Ratiborer Straße, die bisher Vorfahrtsstraßen waren, in diesem Wohngebietsbereich liegen, mussten nach geltender Gesetzeslage die Vorfahrtsreglungen in diesen Straßenzügen abgebaut werden. Vorfahrtsregelungen, so der Gesetzgeber,  würden der Tempo-30-Regelung zuwiderlaufen. Auf diese Änderung wird aktuell an jedem Kreuzungspunkt in diesen Straßenzügen für ein halbes Jahr durch Gefahrzeichen hingewiesen. Es gilt ab sofort die „Rechts-vor-Links"-Regelung  in beiden Straßen.


Im Kernort Meitingen sind  dies die einzigen beiden Straßenzüge, in denen die Vorfahrtsreglungen abgebaut werden mussten.

In Erlingen betrifft diese Regelung demnächst noch die Alte Dorfstraße (nur im Einmündungsbereich der Georgenstraße), in Waltershofen die Waltrichstraße  und in Herbertshofen die Mühlstraße (nur im Einmündungsbereich der Mendelstraße).

Drucken